Das Küken schlüpft, auch wenn es draußen regnet

Bild von Henri1407 | www.pixabay.com

Wenn morgens um sechs bei uns der Wecker klingelt, freue ich mich darüber, dass ich draußen die Vögel wieder singen höre. Das ist für mich der sichere Beweis, dass der Frühling da ist. Im Vorgarten blühen die Krokusse und an den Bäumen werden die Knospen immer dicker. Die Zeit vor Ostern ist eine Zeit, in der die Natur pulsiert und sich mit Macht dem neuen Leben entgegenstreckt. Das genieße ich.

Nur scheinbar steht dieser Aufbruch der Natur im Gegensatz zur kirchlichen Passionszeit. Sie endet mit dem Osterfest. Und Ostern zeigt, dass der Tod des EINEN nur das vorletzte Wort hat. Denn das letzte Wort hat sein und unser Leben diesseits und jenseits der Grenze des Todes. Deshalb sind wir Christinnen und Christen davon überzeugt, dass Gott mit uns das Leben feiern will.

Feiern? Dienstlich steigen die Anforderungen beinahe von Tag zu Tag. Politisch verdüstert sich die Weltbühne durch Menschen, denen die Demokratie unwichtig geworden zu sein scheint. Vielleicht läuft es zu Hause auch gerade unrund. Feiern?

Ja, als Polizeiseelsorge möchten wir das Leben mit Ihnen feiern. Die Botschaft von Ostern ist nämlich das „Trotzdem“ und das „Jetzt-erst-recht“. Das leere Grab zeugt davon und die Natur tut es auch. Das Küken schlüpft nämlich trotzdem aus dem Ei, selbst wenn es
regnet.

Mit herzlichen Grüßen zum Osterfest,
auch von meinem katholischen Kollegen, Patrick Stöbener,

Ihre Anne Henning

06. April 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Das Küken schlüpft, auch wenn es draußen regnet

Große Fragen – kleine Antworten?

Was macht Sinn in einer immer komplizierter werdenden Welt?

Im Medienzeitalter werden wir im Sekundentakt mit neuen Informationen über die aktuellen Geschehnisse in unserer unmittelbaren Umgebung ebenso wie über die Veränderungen auf dem gesamten Globus unterrichtet.

Die meisten dieser Nachrichten sind jedoch sogenannte „bad news“. Nie zuvor wussten wir so viel über Krisenherde, Konflikte, Skandale und politische Probleme in aller Welt. Wie gehen wir mit diesen Informationen um? Wie prägen sie unser Menschenbild, unser Gesellschaftsbild, unser Weltbild und nicht zuletzt unser Selbstbild? Diesen Gedanken wollen wir zweieinhalb Tage lang intensiv nachgehen, um zu einer persönlichen Standortbestimmung zu gelangen.

Vom 10. bis 12. Mai findet die 54. Tagung für Polizeibedienstete der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft gemeinsam mit der Polizeiseelsorge auf der Ebernburg in Bad Münster am Stein statt. Anmeldeschluss ist am 13. April 2017.

Infos und Anmeldung (.pdf) →

29. März 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Große Fragen – kleine Antworten?

Glückstraining

„Happiness is not a destination, it´s a way of life.“ Postkarten mit diesem Satz finden sich an vielen Kartenständern in Schreibwarenläden und Buchhandlungen. Glück ist kein entferntes Ziel, das es zu erreichen gilt, sondern eine Art zu leben. Trotzdem muss sich ein Mensch der glücklich werden oder bleiben will, auf den Weg machen. Denn nur wer sich bewegt, mit dem Leben tanzt, sich manchmal den Gegebenheiten anpasst und flexibel ist, hat die Chance auf ein glückliches Leben. Ist doch das Leben selbst ständig in Bewegung…

Herzlich laden wir Polizeibedienstete zum Glückstraining, dem Achtsamkeits- und Meditationsseminar der Polizeiseelsorge, ein. Das Seminar findet vom 25. bis 27. April 2017 im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt a. d. Wstr. statt.

Alle Infos und Anmeldung (.pdf) →

07. März 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Glückstraining

Polizeiseniorentagung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,

es ist wieder soweit: Wir laden Euch auf diesem Wege recht herzlich zu unserer traditionellen Polizeiseniorenfreizeit vom 24. bis 27. April 2017 nach Schönau in die Heilsbach ein.

Es wäre uns eine überaus große Freude Euch, möglichst zahlreich, begrüßen zu dürfen und einige schöne gemeinschaftliche Tage mit Euch verbringen zu können.

Wir denken, das Programm ist ansprechend und in der Gemeinschaft, gepaart mit dem „Geist der Heilsbach“ und dem dortigen wundervollen Landschafts- und Lebensambiente, dürften die Voraussetzungen dafür gelegt sein, sich besonders wohl zu fühlen und für die kommende Zeit Freude, Sauerstoff und gute Laune aufzutanken.

Für Fragen aller Art steht Euch Roland Schlosser gerne zur Verfügung.

Bleibt uns gesund und munter und genießt den gütigen Segen unseres Herrgotts.

Herzlichst,
Heiner Oppermann und Roland Schlosser

 

Kontakt:
roland.schlosser“polizeiseelsorge-speyer.de
(Spam-Schutz: Bitte “ durch @ ersetzen!)
Alle Infos, Tagesprogramm und Anmeldung (.pdf) →

07. März 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Polizeiseniorentagung

Sie haben die Wahl!

Der ökumenische Beirat der Polizeiseelsorge im Bistum Speyer und der Evangelischen Kirche der Pfalz wird in diesen Wochen neu gewählt.

Sie haben die Möglichkeit, die Beiratsmitglieder zu wählen, Kandidatinnen und Kandidaten vorzuschlagen oder auch selbst als Mitglied zu kandidieren! Damit gestalten Sie die Arbeit der Polizeiseelsorge aktiv mit.

Der Wahlaufruf ist allen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten über die dienstliche eMail-Adresse zugegangen.

menschennah · aufmerksam · kollegial · ansprechbar · engagiert
Der Ökumenische Beirat Polizeiseelsorge ist für Sie da!

zum Infoflyer (.pdf) →

01. Februar 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Sie haben die Wahl!

Je oller – je doller

Vorbereitung auf den Ruhestand


Herausforderungen und Chancen der Zeit nach dem Berufsleben aus medizinischer, psychologischer, soziologischer, theologischer und ganz praktischer Sicht.

Zu diesem Seminar, am 22. und 23. Februar 2017, sind alle Polizeibediensteten, die demnächst aus dem Berufsleben in den wohlverdienten Ruhestand wechseln, herzlich nach Maria Rosenberg eingeladen.

Infos und Anmeldung bei Anne Henning, Patrick Stöbener und Rudolf Renner

01. Februar 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Je oller – je doller

Jahresprogramm 2017

Das Jahresprogramm der Polizeiseelsorge in Rheinland-Pfalz ist jetzt online und hier (.pdf) → abrufbar. Alle Veranstaltungen der Polizeiseelsorge im Bistum Speyer und in der evangelischen Kirche der Pfalz finden Sie hier →

20. Januar 2017 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Jahresprogramm 2017

Neujahrsempfang

Zum ökumenischen Gottesdienst mit anschließendem  Neujahrsempfang lädt am Mittwoch, 11. Januar 2017, um 15 Uhr, der ökumenische Polizeiseelsorgebeirat nach Hauenstein ein.

Alle Polizeibedienstete, Polizeisenioren, ihre Familien, Freunde und Interessierte sind herzlich in die Sankt Bartholomäuskirche, Hauptstraße 7, nach Hauenstein eingeladen. Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Bartholomäuskirche freut sich der Polizeiseelsorgebeirat auf Ihre Teilnahme beim Neujahrsempfang im Bürgerhaus, Burgstraße 6, in Hauenstein.

26. Dezember 2016 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang

Wir machen Weihnachten…

„Wir machen Weihnachten…“ – diese Zeile ist auf einem Werbeflyer eines Blumenkunstgeschäftes zu finden. Klingt gut: „Wir machen Weihnachten…“

Aber ist da nicht ein entscheidender Fehler im Satz? Können wir Weihnachten machen?

Als Christinnen und Christen feiern wir, dass Gott seinen Sohn Mensch werden lässt. In Jesus will er uns Menschen ganz nahe sein. Das ist Weihnachten!
Wir können Weihnachten nicht machen – Gott macht Weihnachten! Lassen Sie sich an Weihnachten von der Nähe Gottes beschenken.

Ihnen allen eine frohe Weihnacht und ein gesegnetes neues Jahr!

Ihre Polizeiseelsorgerin
Anne Henning

Ihr Polizeiseelsorge
Patrick Stöbener

19. Dezember 2016 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Wir machen Weihnachten…

Wir machen Weihnachten

 

„Wir machen Weihnachten…“ – diese Zeile ist auf einem Werbeflyer eines Blumenkunstgeschäftes zu finden. Klingt gut: „Wir machen Weihnachten…“

Aber ist da nicht ein entscheidender Fehler im Satz? Können wir Weihnachten machen? Als Christinnen und Christen feiern wir, dass Gott seinen Sohn Mensch werden lässt. In Jesus will er uns Menschen ganz nahe sein. Das ist Weihnachten! Wir können Weihnachten nicht machen – Gott macht Weihnachten!

Lassen Sie sich an Weihnachten von der Nähe Gottes beschenken.

Ihnen allen eine frohe Weihnacht und ein gesegnetes Neues Jahr!

Ihre Polizeiseelsorgerin
Anne Henning

Ihr Polizeiseelsorger
Patrick Stöbener

18. Dezember 2016 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Wir machen Weihnachten

← Ältere Artikel